Garantiert durchgeführte Rundreise: Osternreise in Georgien 23. – 29. April, 2019


Reiseablauf

1. Tag, Montag: Abflug nach Tiflis.

 

Wir empfehlen Ihnen einen Flug mit der Turkish Airlines von der Weltweit 306 Flughäfen erreicht: 

https://www.turkishairlines.com/

 

Wenn Sie frühzeitig buchen bekommen Sie den Flug relativ günstig (ab 153 €)

 

 



2. Tag, Dienstag: Tiflis– Zwischen Orient und Okzident

 

Ankunft in Tiflisam frühen Morgen. Transfer zum Hotel.  Nach dem Frühstück Stadtrundgang: alle interessanten Baudenkmäler der Altstadt liegen nahe zusammen, so dass diese leicht durch einen kurzen Spaziergang erreichbar sind. Wir beginnen unseren Spaziergang bei der Metechi-Kirche (13.Jh.), gehen von dort aus zu den Ziegelgewölben der Schwefelbäder – als Besucher werden Sie später noch die Möglichkeit haben, hier zu baden und sich massieren zu lassen.

Weiter Aufstieg zur Narikala Festung (4.Jh.), sowie Besichtigung der Synagoge, der Sioni Kathedrale und der Anchiskhati Kirche (6.Jh.), die älteste Kirche in Tiflis.

Am Nachmittag Besuch der Schatzkammer im Historischen Museum  (Goldschmiedkunst aus der Zeit des Goldenen Vlies) und Spaziergang auf der Hauptstraße – Rustaveli.

Das Abendessen in einem georgischen Restaurant.

Übernachtung im Hotel in Tiflis.  



3. Tag, Mittwoch: Alte Hauptstadt und religiöses Zentrum Georgiens

 

Fahrt nach Mzcheta und Besichtigung der alten Haupstadt und des religiösen Zentrums Georgiens (UNESCO Welterbe) mit der Dschwari Kirche (6.Jh.) und der Swetizchoveli Kathedrale  (11.Jh.), in der sich Leibrock Christi befinden soll. Weiterfahrt vorbei am Heilbad  Bordschomi – mit Besuch des Borjomi Parks und Mineralwasser – in die Kleinstadt Achalziche. (1800m). 2

Übernachtungen im Hotel in Achalziche.  Tagesetappe 220 km. 



4. Tag, Donnerstag: Das Goldene Zeitalter Georgiens

 

Ganztägiger Ausflug und Besuch der Höhlenstadt Wardsia, die aus 3.000 Höhlenwohnungen bestand und über 50.000 Menschen Unterschlupf bieten konnte. Errichtet wurde sie im Goldenen Zeitalter Georgiens im 12. Jahrhundert. Künstlerisch ausgestaltete Räume, verbunden durch lange Gänge – alle von Menschenhand im Felsen vor über 800 Jahren herausgehauen, dazu tropfendes eiskaltes Wasser aus dem nackten Fels und wunderschöne Fresken. Unterwegs nach Wardsia Foto-Stopp bei der Chertwisi Festung (10.Jhr.).

Rückfahrt nach Achalziche. Tagesetappe 140 km



5. Tag, Freitag: Land des Goldenen Vlies

 

Fahrt nach West-Georgien, in das Land des Goldenen Vlieses. Zu Mittag Ankunft in Kutaissi – zweitgrößte Stadt des Landes, wo das legendäre Goldene Vlies aufbewahrt wurde.

Die Umgebung von Kutaissi ist einen Besuch wert: die neurestaurierte Bagrati-Kathedrale (11.Jh.) und der Gelati Klosterkomplex (12.Jh) mit der dazugehörigen Akademie (UNESCO Weltkulturerbe). Anschl. Besuch einer Grotto mit interessanten Formationen von Stalaktiten und Stalagmiten.

Abendessen und Übernachtung in Privatunterkünften in Kutaissi. Tagesetappe 250 km.



6. Tag, Samstag: Das Schwarze Meer

 

Fahrt in die Hauptstadt von Adshara Region – Batumi an der Schwarzmeerküste.

Führung im Botanischen Garten, wo man mehr als 5.000 Pflanzenarten aus der ganzen Welt entdecken kann. Danach Spaziergang im Stadtzentrum vorbei an der Batumi Kathedrale, Medea-Statue und Batumi-Piazza zum Boulevard. Am Abend Rückkehr nach Kutaissi. Abendessen und Übernachtung in Kutaissi. Tagesetappe 330 km. 

 



7. Tag, Sonntag: Auf der alten Seidenstraße

 

Fahrt in die Kartli-Region in die Stadt Gori. Besuch der Höhlenstadt Uphlisziche (1.Jt v.Ch.), durch die ein Zweig der legendären Seidenstrasse führte. Die Stadtstruktur mit mehreren Strassen, einem Theater und verschiedenen Palästen ist gut nachzuvollziehen.

In Gori, der Geburtstadt Stalins, Besichtigung seines Geburtshauses (von außen).

Anschl. Weiterfahrt auf der Georgischen Heerstraße und Besuch der Wehrkirche in Ananuri (17.Jh).

Die Fahrt führt durch ein landschaftlich sehr reizvolles Gebiet in höhere Lagen des Großen Kaukasus. Abendessen und Übernachtung in Gudauri im Hotel in 2200 m Höhe. Tagesetappe 320 km. 



8. Tag, Montag: Großer Kaukasus

 

Fahrt von Gudauri in das Dorf Kasbegi entlang des Tergi-Fluß und mit Blick auf hochalpine Landschaften. Von Kasbegi führt eine Wanderung zu der 2.170 m hoch gelegenen Gergeti Dreifaltigkeistkirche (3 ½ Stunden, teilweise unbefestigter Weg). Wenn das Wetter mitspielt, kann man einen Blick auf einen der höchsten Gletscher im Kaukasus – den Kasbek (5047m) erhaschen. Fahrt nach Tbilissi. Abendessen in einem traditionellen georgischen Restaurant.

Übernachtung in Tbilissi im Hotel. Tagesetappe 220 km. 

 



9. Tag, Dienstag: Abreise

 

Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Abflug.

 



Zusatzinformation


Preis

1 Person im Doppelzimmer:  980 €

1 Person im Einzelzimmer : 1.175 €


Unterbringung

  • 3 Übernachtungen im Hotel 3* in Tbilissi (KMM, Shardeni)
  • 2 Übernachtungen im Hotel 3* in Achalziche (Lomsia)
  • 2 Übernachtungen in einer Privatunterkunft in Kutaissi (jedes Zimmer verfügt über eigene Dusche/WC)
  • 1 Übernachtung im Hotel 3* in Gudauri (Gudauri Inn, Carpe Diem o.ä.)

Inklusive Leistung

  • Garantierte Durchführung zu dem oben angegebenen Termin (ab 2 PAX)
  • Unterbringung: 7 Tage/6 Nächte im 3* Hotel KMM oder Shardeni
  • Verpflegung: Halbpension (siehe oben)
  • Transfer: Je nach Teilnehmeranzahl im PKW (A/C), Minibus(A/C) oder Bus (A/C)
  • Reiseleitung: Deutschsprachige Reiseleitung.
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Transfers: Flughafen Tiflis - Hotel Tiflis - Flughafen Tiflis

Exklusive Leistung

  • Flug (wir empfehlen Turkish Airlines), Versicherung, Getränke, Kofferträger-Service

Zusatzinformationen

Visum:

  • Für die EU - Bürger besteht keine Visapflicht in Georgien

 

Kleidung/spezielle Ausrüstung:

  • Die Damen brauchen Kopftuch/Kopfbedeckung in den georgisch-orthodoxen Kirchen.
  • In manchen Kirchen benötigen die Damen auch einen Wickelrock. Wickelröcke findet man normalerweise im Kircheingang.
  • Mit der kurzen Hose darf man in die Kirche nicht rein.

 

Folgende Sachen wären nützlich:

  • Sonnen- und Regenschutz: Sonnencreme, Hut, Regen-und Windjacke; bequeme Schuhe für manche Besichtigungspunkte.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.